03 Oktober 2017

Rezension: "Saint - Ein Mann, eine Sünde" von Katy Evans


Das Buch

"Saint - ein Mann, eine Sünde" von Katy Evans | Saint - Reihe #1 | Verlag: LYX
Taschenbuch: 10,00 € | eBook: 8,99 € | 383 Seiten | erschienen am 21.07.2017


Klappentext

Als die Journalistin Rachel von dem Start-up-Unternehmer Malcolm Kyle Preston Logan Saint hört, weiß sie, dass sie endlich die Story gefunden hat, nach der sie schon so lange sucht. Saint ist mysteriös, privilegiert – eine Legende in den High-Society-Kreisen Chicagos. Doch obwohl die Presse jeden seiner Schritte verfolgt: Den wahren Malcolm Saint kennt niemand. Noch nicht. Denn genau dieses Geheimnis will Rachel lüften. Allerdings hätte sie niemals damit gerechnet, dass sie sich dabei in den reichen Playboy verlieben könnte … (Quelle: LYX)


Meine Meinung

Rachel ist Journalistin und liebt ihren Job über alles. Leider steht es jedoch nicht besonders gut um den Verlag bei dem sie arbeitet, deswegen soll sie die Story des Jahres bringen.  Es soll um keinen geringeren als Malcolm Kyle Preston Logan Saint gehen, Playboy und begehrtester Junggeselle Chicagos. Es liegt nun an ihr sein wahres Ich kennen zu lernen und seine tiefsten Geheimnisse herauszufinden und zu offenbaren. Doch umso öfter sie mit ihm zusammen ist, umso stärker wird die Anziehung zwischen ihnen. Dieser darf sie aber keinesfalls unterliegen, denn schließlich geht es hier um die Story ihres Lebens…  

Die Geschichte wird aus der Sicht von Rachel in der Ich-Perspektive erzählt. Rachel mochte ich von Anfang an. Sie ist durchwegs symphytisch, hat Ecken und Kanten. Sie weiß was sie will und arbeitet sehr hart dafür. An erster Stelle stehen immer ihre Lieben, um die sie sich sorgt und kümmert. Mit der Enthüllungsstory hat sie das große Los gezogen, es könnte ein Sprungbrett auf der Karriereleiter bedeuten. Dennoch hadert sie ständig mit ihrem Gewissen, weil sie auch Saint nichts Schlechtes will. Saint fand ich auch richtig gut, er ist sehr facettenreich, was ihn sehr interessant macht. Auf der einen Seite ist er der knallarte Geschäftsmann und auf der anderen Seite ist er ein liebevoller, herzlicher und gütiger Mann. Nicht zu vergessen das er unglaublich sexy ist.

Die Story hat mir gut gefallen und auch die Umsetzung ist gelungen. Natürlich sind einige Klischees dabei und das Buch ist auch vorhersehbar, aber damit habe ich schon gerechnet. Es war schön mitanzusehen wie sich langsam etwas Besonderes zwischen Rachel und Saint entwickelt hat und ich habe es sehr positiv gefunden, dass Rachel ihn doch zappeln lies. Neben Romantik und Emotionen darf man sich aber auch auf humorvolle Szenen freuen.

Wie es sich für einen erotischen Roman gehört, kann man die Anziehung zwischen den Protagonisten beinahe spüren. Jedoch waren einige Stellen dann doch etwas unglaubwürdig. Oft hat nur ein Blick von Saint ausgereicht und Rachels Höschen war nass.

Der Schreibstil ist zwar flüssig, jedoch sind mir ein paar Stellen aufgefallen die etwas holprig klingen.

Achtung! Das Ende ist super gemein, da es einen gewaltigen Cliffhanger gibt. Ich bin schon unglaublich neugierig auf den zweiten Teil.

Fazit

Trotz ein paar kleinen Makeln ist es ein gelungener Liebesroman mit vielen prickelnden Szenen, Emotionen und Humor. Der Roman ist zwar vorhersehbar und bedient sich an einigen Klischees, aber im Großen und Ganzen wurde ich gut unterhalten. 


Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!


Teil 2
"Saint - Wer einmal sündigt..."

erscheint am 26.10.2017



Kommentare:

  1. Hey Luna,

    Eine sehr schöne Rezension!
    Das Buch habe ich vor etwa 1 1/2 Jahren auf Englisch gelesen. Ich kann mich gar nicht mehr an alle Details erinnern, aber ich wurde auf jeden Fall gut unterhalten. 😉

    Liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myri,

      Danke :*
      Hast du Band 2 auch gelesen?
      Bin schon gespannt wie es weiter geht.

      Liebe Grüße
      Luna

      Löschen