07 Dezember 2016

Rezension: "Flirting with Disaster" von Annie Kelly


Das Buch

"Flirting with Disaster" von Annie Kelly | Flirting wiht Disaster - Reihe #1 | Verlag: Rowohlt 
288 Seiten | Preis: 9,99€ | erschienen am 21. Oktober 2016


Inhalt

Hyacinth ist eine angehende Lehrerin und absolviert gerade ihr Lehrpraktikum an der Franklin School, welche allgemein als Problemschule bekannt ist. Als der Direktor ihr einen neuen Schüler vorstellt, fällt sie fast aus allen Wolken, denn es ist ausgerechnet Smith, der heiße Typ dem sie in diesem ganz speziellen Klub nähergekommen ist. Es gibt nur einen Weg um ihre Kariere nicht zu gefährden, sie muss die Finger von ihm lassen. Eigentlich ein guter Plan, wenn da nicht diese unglaubliche Anziehungskraft wäre…


Meine Meinung

Er ist ihr Schüler, sie seine Lehrerin. Eine Geschichte die verbotener nicht sein dürfte und genau deshalb hat sie einen solchen Reiz.

Ich kannte die Autorin Annie Kelly vor dem Buch nicht und bin daher ohne große Erwartungen an das Buch rangegangen und wurde sehr positiv überrascht. Ihr Schreibstil ist locker und flüssig, so dass man sehr rasch vorankommt. Die Charaktere sind einmalig und haben diese spezielle Anziehungskraft zueinander, die man nahezu spüren kann.

Hyacinth hatte es nicht immer einfach in ihrer Vergangenheit, umso wichtiger ist ihr, dass sie sich ihren großen Traum erfüllen und Lehrerin werden kann.  Sie ist sehr intelligent und wunderschön, doch ihr Selbstbewusstsein lässt zu wünschen übrig und dadurch wirkt sie anfangs etwas unsicher. Smith ist der attraktivste und charmanteste Mann der ihr je begegnet ist und auch er ist vom ersten Moment an von ihr verzaubert. Er ist liebevoll und beschützt sie wo er nur kann, doch wenn er mit seiner Klicke unterwegs ist, zeigt er eine ganz andere Seite und es scheint als wäre er in die Drogengeschäfte verwickelt, die an der Schule vor sich gehen.

Ihr Kennenlernen läuft relativ unspektakulär ab, richtig spannend wird es ab dem Wiedersehen in der Schule. Zwischen ihnen knistert es gewaltig und Hyacinth ist hin und her gerissen, sie weiß es darf nicht sein aber irgendwie kann sie der Anziehung doch nicht widerstehen.

Die erotischen Szenen sind sehr gelungen und auch die Zeitpunkte wurden perfekt ausgewählt.

Doch es ist nicht nur dieses Knistern zwischen ihnen, es sind die ganz großen Gefühle die diesen Roman so wunderbar machen. Außerdem dürft ihr euch auf eine unerwartete Wendung und ein perfektes Happy End freuen.

Ich kann euch dieses Buch wirklich sehr empfehlen, mich hat es absolut gefesselt und ich hätte es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen.

Neben den Hauptprotagonisten lernt man auch ihre Freundinnen Carson und Rainey kennen sowie Wyatt, der auch ein ganz besonderer Charakter ist. Das Ende lässt erahnen, dass es im nächsten Teil um Wyatt und Carson geht, ich freu mich jetzt schon drauf und bin gespannt auf ihre Geschichte.


Fazit

Eine verbotene, sexy Romanze die einen fesselt und nicht mehr loslässt. Daumen hoch für dieses Buch! 



Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Kommentare:

  1. Schöne Rezi. Ich werde mir das Buch merken, denn ab und zu habe ich Lust auf solche Geschichten.

    Liebe Grüße,

    Andreea
    http://andreealiest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank.
      Ja ist empfehlenswert und mal eine Abwechslung zu den typischen Liebesromanen :)

      Liebe Grüße Luna

      Löschen