08 Februar 2018

Rezension: "Game of Hearts" von Geneva Lee



Das Buch

"Game of Hearts" von Geneva Lee | Die Love-Vegas Saga #1 | Verlag: blanvalet
Taschenbuch: 9,99 € | eBook: 8,99 € | 288 Seiten | erschienen am 18.12.2017

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Klappentext

Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht? (Quelle: blanvalet)

Meine Meinung

Das Cover ist ein richtiger Hingucker. Es zeigt die Stadt Las Vegas bei Nacht und es glitzert. Aber auch von Innen gibt das Design des Buches etwas her. Die Seiten der Kapitelanfänge sind in schwarz gehalten mit weißer Schrift. Habe ich so noch nie gesehen, schaut aber sehr gut aus. 

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, so dass man das Buch in einem Rutsch lesen könnte. Die Geschichte wird aus Emmas Sicht in der Ich-Form erzählt.

Emma ist für ihre 17 Jahre sehr reif. Im Gegensatz zu ihren Mitschülern ist sie nicht stinkreich, im Gegenteil, ihr Vater und sie müssen schauen, dass sie über die Runden kommen und ihre Rechnungen bezahlen können. Sie ist sehr verantwortungsbewusst und hilft ihrem Vater häufig im Laden. Jameson kommt aus sehr gutem Hause und muss sich über Geld keine Sorgen machen. Von ihm erfährt man nicht allzu viel, er ist und bleibt geheimnisvoll. Er wirkt sehr undurchschaubar und unnahbar, er ist ein Mensch bei dem man nie weiß wo man gerade steht. Jameson konnte bei mir nicht gerade viele Sympatiepunkte sammeln. 

Die Grundidee der Story war ganz gut aber die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen. Spannung im Buch – Fehlanzeige. Der Krimiteil war leider ganz und gar nicht gut ausgearbeitet und aus meiner Sicht eher kurz. Nach dem Klappentext habe ich mir da schon etwas mehr erwartet.

Auch die Liebesgeschichte hat mir nicht zugesagt, es passiert einfach alles viel zu schnell. Das gesamte Buch spielt im Zeitraum einer Woche. Zudem fand ich die Handlungen der Protagonisten nicht wirklich schlüssig. Und was mich wirklich genervt hat war der Kosename „Herzogin“.

Ich glaube ein paar Seiten mehr, hätten dem Buch nicht geschadet. Egal ob für den Krimi oder für die Entwicklung der Liebesgeschichte. 

Gut gefallen hat mir wiederum das Setting. Das konnte einiges wieder gut machen. Man lernt Las Vegas von einer ganz anderen Seite kennen.

Zum Ende hin gibt es einen fiesen Cliffhanger, aber die Leser müssen zum Glück nicht mehr lange auf die Fortsetzung warten. Für mich ist nach diesem Buch mit der Reihe Schluss.

Fazit
Gute Grundidee, aber leider lässt die Umsetzung zu wünschen übrig. Zwar ist das Setting toll aber die Liebesgeschichte geht mir einfach zu schnell und die Handlungen sind nicht immer ganz schlüssig. Auch die Spannung im Buch ist kaum vorhanden. Der Krimiteil auf den ich mich sehr gefreut habe, ist eher lahm und kurz, aber die Story ist ja noch nicht zu Ende und womöglich wird es in der Fortsetzung spannender.




Kommentare:

  1. Ich kann dir da nur zustimmen. Fand es auch nicht wirklich spannend und das darf man bei so einer Handlung ja wohl erwarten :/
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,

      Ja wirklich schade. Nach dem Klappentext habe ich mir wirklich was anderes erwartet.

      Liebe Grüße
      Luna

      Löschen
  2. Hey Luna :)

    Eine schöne, ehrliche Rezension!
    Ich habe es ähnlich empfunden: Der Thriller-Teil ist quasi kaum vorhanden und die Liebesgeschichte konnte mich leider auch nicht vom Hocker reißen.
    Vielelicht wird der zweite Band ja besser. ;)

    Liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myri :)

      Bin gespannt wie du den zweiten Teil dann finden wirst. Für mich ist nach dem Ersten Schluss.

      Liebe Grüße
      Luna

      Löschen
  3. Hey meine Liebe,

    ohje, das klingt ganz so als ob das wohl nichts für mich sein wird. Ich war mir bei der Autorin an sich nicht so sicher, da mir ihre letzte Reihe auch nicht so zugesagt hat wenn auch nur von der Leseprobe her. Daher bin ich jetzt umso froher, dass ich es gelassen habe. :)

    Vielen Dank für eine ehrliche Meinung.

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Ruby :)

      Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, bin mir auch nicht sicher ob ich noch einmal eines lesen werden. Da die Kritiken der letzten Reihe auch nicht ganz so positiv waren.

      Liebe Grüße
      Luna

      Löschen
    2. Im Grunde ja schade. Aber auf der anderen Seite hat man dann mehr Zeit für alle anderen Autoren und ihre Bücher. ;)

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen