09 April 2017

Rezension: "Für Happy Ends gibts kein Rezept" von Kristen Proby


Das Buch

"Für Happy Ends gibt's kein Rezept" von Kristen Proby | Fusion 1 | Verlag: Mira Taschenbuch
Preis: 9,99 € | 304 Seiten | erschienen am 9.1.2017


Klappentext

Alle schwärmen vom Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast aus ihren High Heels. Jake Knox, der berühmte Rockstar! Seit jeher üben Musiker einen gefährlichen Reiz auf sie aus, stärker als Schuhe und Schokolade zusammen. Und Jake mit seinen grünen Augen und der rauchigen Stimme könnte ihr zum Verhängnis werden … (Quelle: Mira Taschenbuch)


Meine Meinung

Der Schreibstil der Autorin ist locker, flüssig und auch der Einstieg in das Buch ist mir leichtgefallen. Die Geschichte wird abwechselnd, in der Ich-Form, von den beiden Hauptcharakteren erzählt.

Addison mochte ich von Anfang an. Sie ist eine selbstbewusste, taffe Frau die sich ihren größten Wunsch erfüllt hat. Sie hat mit ihren 4 besten Freundinnen ein Restaurant eröffnet. Beruflich könnte es nicht besser laufen, von ihrem Liebesleben kann man das leider nicht behaupten. Sie hat einen Hang zu Musikern und diese waren ihr nicht immer die Treusten. Auch ihr letzter Freund hat sie nur ausgenutzt und betrogen. In dieser Sicht ist sie etwas naiv und unsicher, was so gar nicht zu ihr passt. Sie sucht die Schuld an sich und fragt sich warum sie nicht liebenswert ist.
Jake ist ein wunderbarer, charismatischer und auch noch gutaussehender Mann. Er ist sehr liebevoll, sieht sich aber mit ganz anderen Augen und macht sich das Leben selber schwer. Er gibt sich die Schuld für das was Menschen in seiner Gegenwart wiederfährt. Familie, Freunde und Musik sind das wichtigste in seinem Leben, auch wenn er seine Karriere als Rockstar hinter sich gelassen hat, lebt er die Musik weiter und hat ein Musikstudio mit seinem besten Freund gegründet. Drugs, Sex and Rock’n‘Roll fehlen ihm nicht besonders, jedoch aber das Singen vor Publikum. Deshalb beschließt er bei dem Resteraunt „Seduction“ vorzusingen.

Die Nebencharaktere wurden sehr gut in die Geschichte miteingebunden und auch die Dialoge zwischen den 5 besten Freundinnen und zwischen Jake und seinen Freunden sind unschlagbar.

Es ist eine leichte, lockere und schöne Romanze die die Geschichte zwischen zwei besonderen Charakteren erzählt. Neben vielen humorvollen Szenen, handelt das Buch auch ernstere Themen wie Vertrauen und Schuldgefühle ab.

Die Liebesgeschichte ist nicht besonders spannend, was ich mir auch gar nicht erwartet habe. Jedoch war sie leider zu vorhersehbar und mehr Tiefe hätte auch nicht geschadet. Die Geschehnisse waren sehr oberflächlich, daraus hätte man mehr machen können. Die erotischen Szenen an sich waren schön beschrieben, mir persönlich hätten sie aber kürzer sein können.

Am Ende des Buches findet man ein paar Rezepte zum Nachkochen.

Man bekommt auch schon einen kleinen Einblick auf den nächsten Band. Ich bin schon gespannt auf Landon und Cami.


Fazit


Eine schöne, leichte Liebesromanze mit viel Humor. Leider war sie teilweise ein wenig oberflächlich und zu vorhersehbar. Trotz allem hat mir das Buch ein paar schöne Lesestunden verschafft. Ich freu mich schon auf den nächsten Teil. 


Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar! 


Vorschau



Kommentare:

  1. Huhu :)

    Eine wirklich tolle Rezi :) Das Cover ist ja ein Traum *-*
    Ganz vielen Dank das du mich auf das Buch aufmerksam gemacht hast :* es kommt sofort auf meine Wuli

    Wünsche dir einen schönen Sonntag :)

    LG
    TE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey TE :)

      Vielen Dank :*
      Ja da stimme ich dir zu, es ist wirklich hübsch.

      Es freut mich, dass ich dich für das Buch begeistern konnte.
      Auch dir einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße
      Luna

      Löschen
  2. Hey Luna,

    dieses Buch ist mir auch schon öfters aufgefallen, aber irgendwie reizt es mich nur durch das Cover. Die Story lässt mich etwas zurückschrecken, auch wenn ich nicht genau weiß warum. Deine Rezi zeigt auf alle Fälle, dass man sich wohl sehr einfach und ruhig fallen lassen kann. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,

      Ja das Cover ist ein echter Hingucker. "Ruhig fallen lassen" trifft es sehr gut, wer Spannung sucht ist bei dem Buch leider falsch.

      Liebe Grüße
      Luna

      Löschen
  3. Hey Luna :)

    Eine tolle Rezi mal wieder von dir!
    Das Buch habe ich schon öfters gesehen und deine Rezension hat mir jetzt so Lust auf das Buch gemacht.

    Liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myri :)

      Vielen Dank :* Es Freut mich, dass ich dich für das Buch begeistern konnte.

      Liebe Grüße
      Luna

      Löschen